Storchenfeder .de

Storchenfederstorchenfeder.de Vor der Geburt  »  Vorsorge-Untersuchungen

Vorsorge-Untersuchungen

Schwangere Frauen haben einen gesetzlichen Anspruch auf bestimmte Vorsorgeuntersuchungen.

Jede schwangere Frau hat in Deutschland einen Anspruch auf fachliche Betreuung während und einige Wochen nach der Schwangerschaft. Die Betreuung wird von Gynäkologen und Hebammen durchgeführt. Diese Vorsorgeuntersuchungen sind gesetzlich in den Mutterschaftsrichtlinien verankert und werden von den Krankenkassen voll bezahlt. Die Betreuung durch den Arzt erfolgt normalerweise bis zur 31. Schwangerschaftswoche alle vier Wochen. In einem zweiwöchigen Rhythmus verhält sich dann der wiederkehrende Arztbesuch ab der 32. Schwangerschaftswoche. Ist die werdende Mutter über den mutmaßlichen Geburtstermin hinaus, sucht sie alle zwei Tage den behandelnden Arzt auf. Bei so genannten Risikoschwangerschaften kann das Intervall der Vorsorgeuntersuchungen auf alle zwei Wochen verkürzt werden. Zum Geburtstermin hin sogar auf jede Woche.

Eine kleine Übersicht über die gängigsten Vorsorgeuntersuchungen in der Schwangerschaft wird Ihnen einen kleinen Einblick verschaffen: 

Kommentare

Anfang