Storchenfeder .de

Storchenfederstorchenfeder.de Vor der Geburt  »  Organisation der Wochenbettzeit

Organisation der Wochenbettzeit

Wie sollte diese Zeit verlaufen, damit sich die Mütter erholen können?

Endlich zu Hause - die Zeit im Wochenbett beginnt

Die Geburt schwächt den weiblichen Körper sehr. Desto besser ist es, wenn man sich für die ersten Wochen ein wenig Unterstützung nach Hause holt: ob Partner, die frisch gebackenen Großeltern oder die beste Freundin. Lassen Sie sich in dieser Zeit im Haushalt und auch bei der Babypflege unter die Arme greifen. Erholen Sie sich!

Nehmen Sie möglichst schon vor der Geburt Kontakt zu einer Hebamme auf, mit der Sie sich gut verstehen und in deren Gegenwart Sie sich wohlfühlen.

Suchen Sie sich einen Kinderarzt, der auch nach einer ambulanten Geburt, die Nachsorge und die Untersuchung 2 (U2) Ihres Kindes zu Hause durchführt.

Die erste Zeit nach der Geburt tritt bei der Mutter blutiger Ausfluss auf. Das ist völlig normal, da durch den Plazenta-Abgang eine Wundstelle in der Gebärmutter entstanden ist. Dicke Binden ohne Kunststoffanteile (z. B. Flocken- oder Vlieswindeln) sind hier eine gute Hilfe.

Ihre Kleidung sollte hauptsächlich bequem und praktisch sein. Praktisch, das bedeutet einfach zu reinigen und dass Sie vor dem Stillen möglichst einfach an die Milchbar gelangen können.

Wichtig in dieser Zeit ist auch, dass Sie regelmäßig nach dem Toilettengang den Intimbereich mit Wasser spülen. Stellen Sie sich daher eine Glaskanne oder einen Becher im Bad bereit.

Kommentare

Anfang