Storchenfeder .de

Storchenfederstorchenfeder.de News-Archiv

Deutsche Geburtenrate auf Tiefstand

Das Statistische Bundesamt meldet alarmierende Zahlen: Trotz der sozialen Unterstützung von Familien (Elterngeld und Elternzeit) sinkt die Geburtenrate drastisch. 2009 hat Deutschland den tiefsten Geburtsstand mit 651.000 Lebendgeburten seit 2006 (673.000 Lebendgeburten) erreicht. Die Zahl der Geburten wird sehr wahrscheinlich nach Abschluss der Eingangsbearbeitung der standesamtlichen Unterlagen noch ein wenig mehr in die Höhe gehen, so ein Sprecher des Statistischen Bundesamtes. So wird sich wohl die Zahl schätzungsweise bei 645.000 bis 660.000 Geburten einpendeln. Dennoch bleiben die Sterbefälle in der Summe höher. Im Vergleich zu den Geburten sind so leider rund 182.000 Menschen mehr aus unserer Mitte geschieden als Babies in 2009 geboren wurden (Berechnung wurden auf die Schätzungen des Statistischen Bundesamtes vorgenommen: 660.000 Geburten und 842.000 Todesfälle in 2009).

Jahr

Lebendgeburten1

Todesfälle1
2009 651.000 842.000
2008 682.514 844.439
2007 684.862 827.155
2006 673.000 821.627

 

1 Quelle: Statistisches Bundesamt Deutschland.

 

Kommentare

Anfang
Werbung